Regiomeisterschaften Mehrkampf, Wesel (04./05.05.)

Erfolgreicher Saisoneinstand der Mehrkämpfer bei niedrigen Temperaturen

Kurz nach dem diesjährigen Trainingslager in Portugal/Albufeira wollten sich die Athleten und Athletinnen der Mehrkampfgruppe einem ersten Test unterziehen. Aus diesem Grund fuhr eine Gruppe von 12 Athleten in das mehrkampferfahrene Wesel, um bei den dortigen Regiomeisterschaften die ersten Erfahrungen in der gerade beginnenden Saison zu machen.

Bei Temperaturen zwischen 9-12 Grad mussten die Erwartungen angepasst werden. Viele sonnige Abschnitte, aber auch starke Windböen und heftige Graupelschauer stellten hohe Anforderungen an die Ausführung der technischen Disziplinen. Die überraschend guten und teilweise exzellenten Einzelleistungen konnten zu diesem frühen Wettkamfzeitpunkt die mitgereisten Trainer und Begleitpersonen begeistern.

Nach langer Verletzungspause meldete sich Nico Beckers mit seinem ersten Mehrkampf seit zwei Jahren eindrucksvoll zurück. Auch wenn er (noch) auf den Stabhochsprung verzichten musste, absolvierte er den besten Neunkampf seiner Karriere und schaut hoffnungsvoll auf die kommende Leichtathletiksaison. Auch Stella Gerhards gelang auf Anhieb eine persönliche Siebenkampfbestleistung mit Luft nach oben. Jannis Wolff musste nach starkem Beginn nach dem Hochsprung mit Kniebeschwerden passen und absolvierte am zweiten Tag lediglich den Diskus- und den Speerwurf.